Seite 1 von 1

Sprungvermögen Betta picta / Betta simplex

BeitragVerfasst: 11.07.2009 - 16:14
von CJS
Hallo,
meine Frage mag sich etwas komisch anhören, aber ich würde gern wissen ob es Unterschiede im Sprungverhalten (springen können)bei den beiden gibt. Beim Lesen von Beschreibungen fällt mir auf, das beim simplex immer extra darauf hingewiesen wird "unbedingt Abdeckung", beim picta wird es mehr beiläufig erwähnt. Gibt es da Unterschiede oder interpretiere ich das nur falsch ?

Gruß CJS

P.S. bin neu hier....da kann schonmal die eine oder andere dumme Frage mehr auftauchen 8)

BeitragVerfasst: 11.07.2009 - 18:10
von Bettafan1970
Hi CJS.
es sollte immer eine Adeckung bei Kampffischen sein.Da alle nicht du diese beiden Arten sehr gute Springer sind und auch durch die kleinsten Lücken gezielt durchspringen können.

Lg Mario

BeitragVerfasst: 11.07.2009 - 18:19
von CJS
gut^^
stelle ich die Frage anders....wie hoch müßte der Beckenrand über dem Wasserspiegel liegen, damit se nicht rauskönnen ? Und gibt es Unterschiede, oder bei allen gleich ?
Weil....das die Betta eine Abdeckung haben sollen hab ich ja begriffen....möcht nur gern wissen ob ich das umgehen kann....weil ich lieber keine hätte :wink:

BeitragVerfasst: 11.07.2009 - 18:41
von Charlyroßmann
Mein früherer Berufsschullehrer sagte immer, es gäbe keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
Na ja...
Und jetzt eine wirklich dumme Frage:
Hat von euch mal jemand das Sprungvermögen von Betta simplex mit dem von B. picta verglichen? Mit cm Sprunghöhe bei welchem Absprungwinkel in Relation zur Standardlänge der Fische?
Nein?
Die IGL ist doch wirklich zu nichts nütze!
Also, CJS: Aquarium abdecken!
Charly

Wenn er doch keine Abdeckung will...........

BeitragVerfasst: 12.07.2009 - 01:40
von emha
Mindestens so 12 cm, bei beiden.

Martin Hallmann

Sprungvermögen von Betta´s

BeitragVerfasst: 12.07.2009 - 10:39
von BerndKeiler
Hallo zusammen

@ Charly: Man müsste dann noch testen ob es Altersunterschiede gäbe.
Ob sie nach Übungen höher kommen.
Satte (verfettete)......zu hungrigen.
Wie das mit der abnehmenden Zielgenauigkeit/Trefferquote je
zunehmendem Alter und Sprunghöhe ist. Das heisst ob sie zwar
die Höhe noch erreichen aber die Schlitze nicht mehr treffen etc...

@CJS (blöd ins Nichts zu schreiben ohne Namen zu finden)
Ernsthaft. Wie von Charly schon angedeuted. Es gibt wohl keine
standardisierten Versuche zum Sprungvermögen. Nur gelegentliche
Erfahrungsberichte in Einzelfällen die nur wenig übertragbar sind.
Zum Beispiel sind bei mir mal 4 cm kleine junge Channa bleherie
beim Umsetzen ca. 30 cm hoch aus ´nem Eimer gesprungen wo nur
eine 5cm hohe Wasserschicht vorhanden war...
Gut C. bleherie sind keine B. picta und es kann sein daß Ihre Fische
nie springen, aber wenn dann einer doch raushüpft kommt das
Wissen das dieser doch 17....20....25cm hoch springen
[b][url]konnte[/url][/b], zu spät...

Deshalb einfach sichergehen.....Deckscheibe drauf.....
und vielleicht sogar Wasserspiegel absenken, dann blühen auch die
Cryptocorynen in der Feuchten Luft...

Gruß Bernd Keiler IGL 099

Re: Wenn er doch keine Abdeckung will...........

BeitragVerfasst: 12.07.2009 - 11:26
von CJS
Guten Morgen,

danke schonmal für die Meinungen....und erste Zahlen tauchen ja auch auf.

Die Formulierungen sicherheitshalber Abdeckung bringen mich nicht wirklich weiter, da wäre meine Sicherheitsmaßnahme dann wohl keine Betta in das Becken.......

emha hat geschrieben:Mindestens so 12 cm, bei beiden.

Diese Antwort gefällt mir am besten bislang. Mag natürlich daran liegen, das ich das so in etwa gern hören wollte :lol:
Diese 12 cm könnt ich sicher mindestens verdoppeln, wäre dann mit rund 25 cm auch nur noch 5 cm unterhalb des bislang hier genannten Höchstwertes von 30 cm-Sprüngen

Gruß CJS (Christian)